CRC Meldungen

06.08.2014

90 Teilnehmer feiern einen Gottesdienst / Die Glocke vom 6.8.2014

Einmal im Jahr lädt der Claas Rentner-Club (CRC) seine Mitglieder und alle Interessierten zu einem ökumenischen Gottesdienst ein. Jetzt freuten sich die Organisatoren über rund 90 Teilnehmer, die sich in der katholischen Kirche St. Paulus eingefunden hatten.

Pfarrdechant Wim Wigger und Pfarrer Martin Liebschwager zelebrierten den Gottesdienst und hießen die Gäste willkommen, wie es in einer Mitteilung des Clubs heißt. Dabei ließ Wim Wigger kurz die Geschichte des CRC Revue passieren. Er ging auf traurige und erfreuliche Ereignisse ein.

Pfarrer Martin Liebschwager bezog sich auf den Bibelspruch "Selig sind die Leidtragenden, denn sie sollen getröstet werden". Tradition und Vision lägen in der Religion eng beieinander, alles liege in Gottes Hand, bilanzierte der Seelsorger. Bereiche wie Gefangenschaft, Krankheit und Tod gehörten ebenso zum Leben wie erfreuliche Begebenheiten aus dem Alltag.

Insbesondere die schweren Vorkommnisse solle man in das tägliche Gebet einschließen. Und auch Fragen wie "Warum hast du, Gott, das zugelassen?" durchaus nicht ausklammern. Ziel sei es, nicht in der Vergangenheit stehen zu bleiben, sondern in der Zukunft mit Gott zu leben, um so den normalen Alltag bewusst zu erleben, sagte Liebschwager weiter.

Leid und Freude gehörten sowohl zur Vergangenheit als auch zur Zukunft. Im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst trafen sich die Teilnehmer des CRC im nebenliegenden Paulus-Pfarrheim, um Neuigkeiten und Erinnerungen in gemütlicher Runde auszutauschen.


« zurück