Ein Plus für den Anbau ist dagegen die Insellage Denn größere Temperaturschwankungen werden auf den Flächen meist durch die nahe Ostsee abgefedert Das bedeutet weniger Stress für die Kultur Zudem fördert die feuchte Meeresluft die Taubildung auf den Pflanzen die dadurch längere Trockenphasen besser überstehen Ein besonders sensibler Punkt ist laut Krenz die Ernte Wenn die Braugerste reif ist hat der schnelle Drusch auf dem Betrieb oberste Priorität Denn ein Starkregen oder eine späte Pilzer krankung können die Qualität des Korns noch entscheidend verschlechtern Auch Feuchtegehalte die deutlich über den angestrebten 14 5 Prozent liegen halten ihn dann nicht von einer zügigen Ernte ab Ohnehin muss das Getreide auf der Insel häufig bei feuchten Bedingungen gedroschen werden Aber damit kommt der LEXION immer sehr gut zurecht sagt Krenz Ernte auf den Punkt genau Auch die Druschtechnik und die Einstellung der Maschine müs sen bei der Ernte stimmen Denn beim späteren Malzvorgang laufen sensible biologische Prozesse im Korn ab Die Gerste wird hier gezielt zum Keimen gebracht Dabei bilden sich En zyme die die Stärke im Korn in Malzzucker umwandeln der wiederum Nahrung für die Hefe im Brauprozess ist Damit die ser Prozess nicht beeinträchtigt wird dürfen die empfindlichen Körner nicht beschädigt oder gar gebrochen sein Ziel ist ein Vollkornanteil von 96 bis 98 Prozent bei einer Keimfähigkeit von mindestens 90 Prozent Gedroschen wird deshalb immer mit weit geöffnetem Korb Krenz Entscheidend ist ein möglichst sanfter Gutfluss bei dem die Körner so wenig Reibung wie möglich haben Dabei ist das CEMOS System wirklich eine wertvolle Hilfe für die Fahrer um die optimalen Einstellungen zu finden Auch das geerntete Korn wird laut Krenz wie ein rohes Ei behandelt Ziel sind so wenige Ver und Überladevorgänge wie möglich Statt mit Schnecken wird das Korn auf Bändern ins Silo befördert Kurz vor der Ernte sieht es sehr gut aus mit der ersten eigenen Braugerste Ernte der Ratsherrn Brauerei Krenz hofft auf bis zu acht Tonnen Ertrag pro Hektar bei guten Qualitäten Und auch die Info Kampagne per LEXION Internet und Erklärtafeln an den Gerstenflächen scheint gut anzukommen Positive Kommunikation Wir waren jetzt beim Drusch der Wintergerste das erste Mal richtig sichtbar mit den Mähdreschern erzählt Niklas Nord mann Da hatten wir bisher ein sehr positives Feedback Das war für viele Touristen wirklich ein Aha Effekt Zudem ist er sehr froh in Zeiten anfälliger Lieferketten die Versorgung mit einem zentralen Rohstoff selbst in der Hand zu haben Die Mitglieder der Geschäftsführung Jens Hoffmann Florian Weins und Niklas Nordmann v l n r haben viele Ideen wie sie ihre Brauerei noch nachhaltiger machen können In der Abfüllanlage können bis zu 10 000 Flaschen pro Stunde abgefüllt werden Das Unternehmen will sich aber nicht auf den ersten Erfolgen aus ruhen So gibt es schon Ideen die Wertschöpfungskette mit einer eigenen Mälzerei zu vervollständigen Auch das Bio Segment soll beim Bier weiter ausgebaut werden Den kniffligen Anbau der benötigten Bio Braugerste wird Alexander Krenz mit seinem Team übernehmen Doch der nimmt es gelassen Schließlich weiß er dass jedes Anbaujahr seine Tücken hat Und bisher sind er und seine Mitarbeiter damit immer fertig geworden Heike Varnholt Social Media Zur Verdeutlichung regionaler Wertschöpfungsketten bietet der LEXION als Schlüsselmaschine in der Getreideproduktion die perfekte Oberfläche 15TRENDS 04 2022

Vorschau CLAAS Trends 4-2022 Seite 15
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.