Hier geht s zum Film CLAAS Prototyp 207 die Vorgeschichte des XERION Systemtraktor mit viel PS Schon sehr früh wurden für diese Entwicklung Kernanforderun gen festgelegt die das Fahrzeug zwingend erfüllen sollte Nr 1 lautete Es sollte ein Systemtraktor mit einer Motorleistung von 250 PS werden auf den die unterschiedlichsten Erntegeräte adaptiert werden können Die Maschine sollte mit dem jeweili gen Erntegerät bei Wendigkeit Sichtverhältnissen und Komfort genauso gut zu handhaben sein wie ein normaler Selbstfah rer Anforderung Nr 2 hingegen ging dahin dass dieser Sys temschlepper von seinen Grundfunktionen her als vollwertiger Ackerschlepper für schwere Bestellarbeiten und die Bodenbe arbeitung genutzt werden könne Zur Umsetzung dieser Anforderungen entwickelten die Inge nieure ein Konzept mit Komponenten die vom Grundsatz her bis heute im XERION zum Einsatz kommen Dazu zählen die vier gleich großen Räder Zugkraftübertragung die Rahmen bauweise Tragkraft und Flexibilität bei der Komponentenanord nung die Allradlenkung Wendigkeit und Hundegang und die drehbare Kabine die drei Anbau bzw Aufbauräume ermöglicht Multifunktionalität Die weiteren Entwicklungen fanden nun in zwei Richtungen statt Zum einen am Basistraktor mitsamt Ge triebe und zum anderen an den passenden Aufbauten z B für Maishäcksler Rübenroder und Mähdrescher Stufenlos voran Ein zentraler Punkt war von Anfang an auch die Forderung nach einem stufenlosen Getriebe mit hohem Wirkungsgrad Denn für die Erntearbeiten brauchte man die feinfühlige Abstimmung des Arbeitstempos und das ging am besten stufenlos Für den Einsatz bei schwerer Zugarbeit aber war der hohe Wirkungsgrad des Getriebes zwingend erforderlich Doch so ein Getriebe für die Verwendung mit Landmaschinen war damals noch Neuland Während die möglichen Aufsätze von Erntemaschinen relativ schnell entwickelt wurden zogen sich die Suche und die Entwicklung des Getriebes in die Län ge Nach verschiedenen Ansätzen entwickelten die CLAAS Ingenieure schließlich ein eigenes hydrostatisch mechanisch leistungsverzweigtes Getriebe mit acht Fahrbereichen und dem geforderten hohen Wirkungsgrad Getestet wurde dieses Getriebe u a in einem umgebauten MB Trac 1500 und auch in einem Eurotrac von Schlüter damals stand die Möglichkeit einer Kooperation mit der Maschinenfabrik Schlüter im Raum die dann jedoch nicht zustande kam Schließlich kam das neue Getriebe mit der Typenbezeichnung HM8 in den 1997 erstmals vorgestellten XERION 2500 zum Einsatz Auf der AGRITECHNICA 1997 wurde es als Innovation sogar mit einer Goldmedaille ausgezeichnet der XERION als Gesamtkonzept erhielt einige Monate später auf der französi schen Messe SIMA eine Goldmedaille Da das HM8 bei der Erstvorstellung des XERION auf 190 PS Zugleistungsübertragung begrenzt war starteten die Ingenieure die Entwicklung einer weiteren auf 300 PS ausgelegten Versi on Doch diese Entwicklung wurde wieder eingestellt und dafür ZF Friedrichshafen beauftragt ein Getriebe auf Basis des ZF Eccom für den XERION zu entwickeln Dieses Getriebe kam dann erstmalig mit dem XERION 3300 und 3800 der zweiten Generation ab 2003 bzw 2008 zum Einsatz Prototyp Nr 3 des Projekts 207 mit den Komponenten für den Mähdrescheranbau Mit einem Maishäcksler im Einsatz Der erste Prototyp des Projekts 207 im Jahr 1979 Daraus ging später der XERION hervor 21TRENDS 04 2022

Vorschau CLAAS Trends 4-2022 Seite 21
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.