Weil das Konzept stimmt Landwirt Heinz Reuter in Arnstein OT Quenstedt erinnert sich so an seinen XERION 2500 zurück Wir haben damals in den Traktor in vestiert weil mir das neue Konzept gut gefiel drei Anbauräume vier gleich große Räder Allradlenkung die drehbare Kabine und das Pkw ähnliche Fahren mit dem Stufenlosgetriebe Nachdem der XERION 2500 im Frühjahr 1998 auf den Betrieb gekommen war wurde er mit einer Aufbauspritze und Fronttank für den Pflanzenschutz im Sommer für die Bodenbearbeitung mit einem 6 m Grubber Smaragd und im Herbst für die Aussaat genutzt Zwei Jahre später folgte die Investition in einen Anbau Rübenroder von Kleine für das absätzige Verfahren So war der XERION vom Frühjahr bis in den Herbst gut ausgelastet und kam auf 700 bis 800 Betriebsstunden pro Jahr Als Nachfolger des 2500 kam später ein XERION 3300 auf den Betrieb Er ist bis heute im Einsatz und erledigt vor allem die Säarbeiten Mit der drehbaren Kabine alles optimal im Blick Lohnunternehmer Horst Schildmeier aus dem ostwestfälischen Petersha gen investierte im Jahr 2000 in einen XERION 3000 Damals kannte er die Vorteile des neuen CLAAS Traktors schon gut weil er als Spezialist für Forst und Landschaftspflegearbeiten in den Jahren zuvor viele Testein sätze für CLAAS mit dem XERION 2500 vorm Holzhacker bzw Forstmulcher absolviert hatte Das war so überzeugend dass wir schließlich eine Maschine gekauft haben Zu den Vorteilen des XERION speziell für die Forstarbeit zählt Horst Schildmeier die hohe Zapfwellenleistung Außerdem er weise sich die drehbare Kabine des XERION als Riesenvorteil im Vergleich zu konventionellen Schleppern mit Drehsitzen Da der Fahrer in einem XERION hoch über den Rädern sitzt hat er den Trichter des Hackers und den Greifarm immer optimal im Blick Außerdem genießt er egal ob er vorwärts oder rückwärts arbeitet immer die gleichen komfortablen Arbeitsverhältnisse Als weiteren Pluspunkt für die Forstarbeit nennt der Lohnunter nehmer die Allradlenkung des XERION weil man damit auch bei Rückwärtsfahrt sehr genau rangieren könne Sein XERION 3000 gehört weiterhin zum Maschinenpark des Lohnunternehmens kommt aber nur noch gelegentlich zum Einsatz Dafür sind die beiden später angeschafften XERION 3300 und 3800 bis heute mit den Forstmaschinen unterwegs Jubiläum 25 Jahre XERION 23TRENDS 04 2022

Vorschau CLAAS Trends 4-2022 Seite 23
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.