M an düngt den Pflanzen direkt ins Maul so lautet ein geflügeltes Wort wenn es um die Ausbrin gung von Gülle und Gärresten in aufwachsende Maisbestände geht Tatsächlich befinden sich die Maispflanzen wenn sie im 6 Blatt Stadium eine zweite Gabe erhalten in ihrer Hauptwachstumsphase so dass sie die Nährstoffe optimal verwerten können Um dabei die maximale Düngeeffizienz sicherzustellen gilt auch hier die Empfehlung den organischen Dünger möglichst rasch in den Boden einzuarbeiten um verdunstungsbedingte Ammoniak verluste zu minimieren Um dies umzusetzen stehen zwei Alternativen zur Wahl Entwe der ein getrennter zweiter Arbeitsgang z B mit einer Reihen hacke oder die direkte Einarbeitung im kombinierten Arbeits gang mit der Ausbringung Die zweite Lösung ist sauberer und einfacher zu handhaben doch bislang gibt es noch nicht allzu viele passende Kombinationsgeräte die man von der Stange kaufen kann Die Vorteile des kombinierten Verfahrens liegen klar auf der Hand meint auch Lohnunternehmer Dieter Holt Er hat im Jahr 2021 in eine 10 reihige Kombinationsmaschine investiert weil gleich mehrere Kunden ihr Interesse an dieser Dienstleistung signalisiert hatten Der Standort des Lohnunternehmens Holt Agrar Service GmbH befindet sich am nördlichsten Zipfel von Nordrhein Westfalen in der Ortschaft Hopsten Schale Das ist inmitten einer Region die landwirtschaftlich von überwiegend sandigen bis leicht lehmigen Böden sowie von rindvieh und schweinehaltenden Betrieben und Biogasbetrieben geprägt ist Lohnunternehmer Dieter Holt Durch die direkte Einarbei tung werden die verduns tungsbedingten Ammoniak verluste stark verringert Als der TRENDS Reporter die neue Maschine im praktischen Einsatz anschauen will ist auch Bernard Heller vor Ort Er ist Werkstattleiter bei der Rainer Meyer Landmaschinen GmbH mit Sitz in Andervenne Dieses Unternehmen agiert zum einen als CLAAS Vertriebspartner zum anderen umfasst es eine Ferti gung diverser Anhänge und Anbaulandmaschinen So wur de hier auch die neue Kombinationsmaschine für das Lohn unternehmen Holt erdacht und gebaut Das Grundprinzip funktioniert so erläutert Bernard Heller direkt an der Maschine dass links und rechts neben jeder Pflanzen reihe ein fortlaufendes Gülleband im Boden abgelegt wird Für jedes Band wird der Boden zunächst mithilfe einer schräg ge stellten passiv rotierenden 510 mm Hohlscheibe etwas ange hoben sodass eine Rinne entsteht In dieser Rinne wird die Gülle nun per Schlauch und Auslauftülle abgelegt Abschließend deckt eine 510 mm Fingerscheibe das Gülleband wieder mit Erde zu Die drei Arbeitswerkzeuge sind hintereinander angeordnet und paarweise an insgesamt 10 Werkzeugträgern montiert diese wiederum an einem für den Straßentransport klappbaren Ma schinenrahmen Damit kommt die Maschine auf ein Gesamtge wicht von rund 2 5 t Die Tiefenführung der Werkzeuge erfolgt über gummibereifte Stützräder unter den Werkzeugträgern Wichtig ist es so Bernard Heller das Gülleband so tief zu platzieren dass es mit den feuchten Bodenschichten in Ver bindung steht Aus diesem Grund lässt sich die Ablagetiefe variabel von 3 bis 15 cm einstellen Der seitliche Abstand des Güllestreifens zu den Maispflanzen in der Reihe beläuft sich auf knapp 20 cm Neben der direkten Gülleeinarbeitung bietet die neue Maschi ne eine zweite wichtige Funktion Wenn wir das Düngeband abschließend mit den Fingerscheiben zudecken decken wir 30 TRENDS 04 2022

Vorschau CLAAS Trends 4-2022 Seite 30
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.